GESCHICHTE EINES FILMS...


17.06.2015 Barcelona, Spanien, Jüdisches Filmfestival Barcelona

20.05.2015, 24.05.2015, 01.06.2015 Berlin, Lichtblick Kino / Reihe Exil, Widerstand, Befreiung

18.05.2015 Berlin, Urania

17.05.2015 Tübingen, Arsenal Kino /Ros-Luxemburg-Stiftung BA-WÜ

12.04.2015, 18.04.2015, 19.04.2015, 02.05.2015 Berlin, Lichtblick Kino /Reihe 

16.04.2015 Cambridge, MA, USA, Harvard University, Holocaust Remembrance Day

1.04.2015 Weimar, Kommunales Kino mon ami

21.03.2015 Frankfurt/Main, Lichter Filmfest

19.03.2015, 23.03.2015 Berlin, Lichtblick Kino

08.03.2015 Murnau, Kultur-und Tagungszentrum / Buxus Stiftung gGmbH und Werdenfelser Bündnis gegen Rechts

03.03.2015 Berlin, Urania

25.02.2015 Aldingen, Museum Aldingen, Alte Hengstler Fabrik

24.02.2015, 25.02.2015 Berlin, Lichtblick Kino

01.02.2015, 02.02.2015, 03.02.2015, 04.02.2015 Berlin, Lichtblick Kino

29.01.2015, 02.02.2015 Berlin, Urania

27.01.2015 Waldkirch, Gemeindezentrum St. Margarethen / Tag des Gedenkens an die NS-Opfer

02.12.2014, 09.12.2014 Neumünster, Kulturverein Dada, Kino im KDW

25.11.2014 Fulda, Winterzeitkino Fulda 

18.11.2014 Berlin, Landesvertretung Baden-Württemberg

09.11.2014 Hannover, Hochhaus Lichtspiele

15.10.2014 Ahrensburg, Kulturzentrum Marstall

13.10.2014 Kassel, JVA Kassel, Berufsbildungswerk Dr. Fritz Bauer

23.09.2014 Brandenburg, Oberlandesgericht, Brandenburger Juristische Gesellschaft

21.09.2014 Nürnberg, memorium nürnberger prozesse / Mobiles Kino Nürnberg

20.07.2014 Oberwesel, Giordano-Bruno-Stiftung 

17.07.2014 Stade, Förderverein Seminarturnhalle Stade

13.07.2014 Hamburg, Metropolis

20.05.2014 Frankfurt am Main, Club Voltaire / Kunstgesellschaft

16.05.2014 Berlin, Club Dialog Friedrichstr. / Russischer Kulturklub

März 2014 Melsungen, Die Linke / Jochen Böhme-Gingold

März 2014 Dortmund, VVN Dortmund, Gedenkstätte Steinwache / Ernst Söder

01.02.2014 Homberg (Efze), Pfarrscheune 1713

16.12.2013 Mainz, Landesmuseum

07.11.2013 Berlin, Willy-Brandt-Haus

27.10.2013 Berlin, ufaFabrik, in der Reihe "Zerstörte Vielfalt"

29.09.2013, 01.10.2013, 02.10.2013 Berlin, Lichtblick Kino

12.09.2013 Brandenburg, Fontane-Klub 

08.09.2013 Limburg, Cineplex, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit / Limburg

23.07.2013 Freiburg, Aktion Sühnezeichen

03.07.2013 Berlin, Kino Toni, Berlin-Weissensee

11.03.2013 Stuttgart, Eberhard-Ludwigs Gymnasium, Ausschnitte des Films zur Eröffnung der Ausstellung FB - Jurist aus Leidenschaft

28.02.2103 Offenbach, Jüdische Gemeinde / Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

31.01.2013 Berlin, Dahlemer Literatur-und Kunst-Salon / Anlass 80. Jahrestag der "Machtübernahme" der Nationalsozialisten

30.01.2013 Bürgerzentrum Bruchsal / Anlass Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz

27.01.2013 Syke, Hansa Kino

So, 25.11.2012, um 11:00 Uhr, zeigte die Zentrale Stelle in Ludwigsburg den Film im Caligari Ludwigsburg.
Anschließend gab es eine Diskussion mit eingeladenen Gesprächspartnern.

Do, 22.11.2012, um 20:00 Uhr, zeigte das Kommunale Kino in Neustadt in Holstein den Film.

Do, 22.11.2012, um 19:00 Uhr, zeigte die Gesellschaft für politische Bildung e.V. den Film
in der Akademie Frankenwarte an einem Politischen Filmabend.

Di, 30.10.2012, um 19:00 Uhr, zeigte die Universität Hamburg den Film im Rahmen der
Orientierungseinheit für die Erstsemester des Studiengangs Rechtswissenschaft.
Im Anschluß gab es ein Gespräch mit der Regisseurin des Films, Frau Ilona Ziok, dem Präsidenten der
Rechtsanwaltskammer Hamburg, Herrn Otmar Kury, und dem dem Publikum.

Di, 23.10.2012 zeigte die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Dortmund e.V. den Film an der
Volkshochschule Dortmund mit anschließendem Gespräch mit der Regisseurin.

Fr, 28.09.2012 zeigte das Amtsgericht Wiesbaden den Film zwei mal
im Rahmen vom "Tag der offenen Tür der Hessischen Justiz"
als einen Beitrag zur Hessischen Justizgeschichte.

Do, 20.09.2012, um 19 Uhr, zeigte der Stadtjugendring Gera e.V. den Film im Filmclub Comma. Anschließend wurde zu einer Diskussionsrunde mit der Regisseurin des Films eingeladen.

Mi, 19.09.2012, um 19.30 Uhr, zeigte der Rosa Luxemburg Club in Gelsenkirchen den Film in der Flora.

Do, 19.07.2012 bis Sonntag, den 22.07.2012 zeigte das Braunschweiger Kino c1 cinema den Film täglich um 19 Uhr.

Sa, 16.06.2012 bis Mittwoch, den 20.06.2012 zeigte das
Kommunale Kino Bremen City 46 den Film täglich um 18 Uhr.

Mo, 04.06.2012 zeigte die Wilhelm-Leuschner Stiftung
den Film in einem Seminar an der Universität Bayreuth
im Fachbereich Interkulturelle Germanistik.

Mi. 22.05.2012, um 09:00 Uhr zeigte das Kinostar in Mosbach-Neckareiz
den Film als Schülervorstellung.

Mi, 18.04.2012, um 19.00 zeigte den Film die Friedensorganisation Memorial
als Moskau-Premiere. Die Regisseurin war bei der anschließenden
Film-Diskussion anwesend. Mehr Infos in Russischer Sprache
auf dem Flyer.

Mi, 28.03.2012, um 20.00 zeigte die Gruppe der kritischen Jurastudierenden
der rechtswissenschaftlichen Fakultät den Film im Café Knallhart
auf dem Campus der Universität Hamburg, im Rahmen der
Orientierungseinheit für Studenten des ersten Semesters.

Mi. 21.03.2012 um 18.00 ist der Film im Jan Kochanowski Theater, Opole/Oppeln
in deutscher Sprache mit polnischen Untertiteln zu sehen. Infos in
beiden Sprachen nacheinander finden Sie auf der Seite der
Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien.

Mi. 21.03.2012 um 19.30 zeigt die Dänisch-Deutsche Gesellschaft
den Film im Christian-V.-Saal, Sankt Petri Kirche, Kopenhagen K.
Mehr Infos hier

Mi. 29.02.2012 um 19.00 Uhr stellen das Brüder-Schönfeld-Forum e.V.
und die Albert Einstein Schule im Maintal-Bischofsheim vor:
DER BESONDERE FILM!
Die Vorführung findet im Atrium der Schule, Goethestr. 61 statt:
Eintritt 3,- € Die Regisseurin des Films, Ilona Ziok, steht nach der
Vorführung für Fragen und Diskussionsbeiträge zur Verfügung

Sa. 28.01.2012 um 20 Uhr in Oerlinghausen, Altes Gasthaus Nagel (Parlando)
Hauptstrasse 43, 33813 Oerlinghausen
www.altes-gasthaus-nagel.de
Der Eintritt ist frei!

Fr. 27.01.2012 um 20 Uhr in Oerlinghausen, Jugend- und Kulturzentrum (JZO)
Detmolder Str. 102, 33813 Oerlinghausen
www.jzo.de
Der Eintritt ist frei!

Mi., 25.01.2012 um 20.00 Uhr, zeigt die Grüne Hochschulgruppe
den Film im H 22, RW II (Bestandsbau) an der Uni Bayreuth,
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth, mehr Infos hier
Der Eintritt ist frei!

Mi., 18.01.2012, 19.30 Uhr in Halberstadt in der
Moses Mendelssohn Akademie, Rosenwinkel 18, zeigt den Film die
Heinrich-Böll-Stiftung

Fr. 13.01.2012 um 20.30 in Berlin in der Galerie Ratskeller im
Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstr. 6 - als Teil des Programms des
Studio im Hochhaus

19.12.2011, 18.00: Unikino Heidelberg, Hörsaal 14, 2. OG
Neue Universität, Universitätsplatz, 69117 Heidelberg,
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Fritz Bauer Projekt zeigt in Kooperation mit der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg, der Studierenden-Vertretung (FSK) der Universität Heidelberg sowie dem Unikino Heidelberg den Film "Fritz Bauer - Tod auf Raten", der während der 60. Berlinale Weltpremiere feierte.
Die Filmvorführung richtet sich an Studierende und alle anderen Interessierten. Fritz Bauer, Sohn jüdischer Eltern, hatte 1921 mit 18 Jahren sein Jura-Studium in Heidelberg begonnen. Dieser persönliche Bezug Fritz Bauers zu Heidelberg sowie die aktuellen Ereignisse in punkto Rechtsterrorismus verleihen der Filmveranstaltung eine besondere Aktualität und Brisanz.

12. November um 20.00 im Nassauer Hof in Hattersheim.

9.-11.November zeigt das Filmforum Höchst den Film.
Die Spieltermine sind: Mi, den 9.11.: 20.30, Do, den 10.11.: 20.30, Fr, den 11.11.: 18.30.

19.10.2011 um 19.30 im alten Gefängnis "Klapperfeld" in der Klapperfeldstr. 5, in Frankfurt am Main.

18. Juli 2011 um 19.30 Uhr in Freiburg, Oberlandesgericht, Salzstraße 28 - Saal 1 (2. OG).
Filmpräsentation auf Einladung der Kommission für Menschenrechte des Vereins der Richter
und Staatsanwälte und des Anwaltsvereins in Zusammenarbeit mit der Humanistischen Union

12. Juli 2011 um 17.30 Uhr in Berlin, Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek, Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin
(Anfahrt über S- und U-Bhf Frankfurter Allee).
Das antifaschistische Jugendbündnis ALKALIJ lädt zum Film und zu einem Gespräch mit der Regisseurin ein.

28.-29.06.2011, Erfurt 17.15, Initiative Kommunales Kino Erfurt Kinoklub am Hirschlachufer,
Hirschlachufer 1 99084 Erfurt, Tel. 0361 - 64 22 194

20.-22.06.2011 Weingarten, 20.00, Kulturzentrum Linse e.V., Liebfrauenstr. 58, 88250 Weingarten, Tel.: 07 51/5 11 99 Fax.: 07 51/5 11 97

09.06.2011 Mörfelden-Walldorf, 20.00, KulturBahnhof, Bahnhofstr. 38, 64546 Mörfelden-Walldorf

27.-30.05.2011 19.00, Werkschau der Filme von Ilona Ziok, inkl. des über Fritz Bauer im Maxim Kino
Landshuter Allee 33, 81675 München Entritt: 7,- / 5,50 €

05.05.2011 Mörfelden, Kommunales Kinos, 20.00, Darmstädter Str. 25, 64546 Mörfelden-Walldorf, Tel.: 06105/25709

20.04.2011 Mittwoch, 19.00, Bürgerhaus Bornheim (Saalbau), Filmvorstellung und Diskussion, Regisseurin ist anwesend. Eine Veranstaltung von DIE LINKE

14.04.2011 Donnerstag 19.00, "eckstein", Haus der Evang. Kirche, Burgstr. 1-3, Nürnberg. Eine Veranstaltung des Nürnberger Evangelischen Forums für den Frieden, NEFF, im cfb e.V., Regisseurin ist nach dem Film zum Gespräch anwesend.

13.04.2011 Berlin, Kino Central, Rosenthaler Straße 39 in Berlin-Mitte, 19.00. Eine gemeinsame Veranstaltung der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und der  Inge Deutschkron Stiftung mit anschließender Podiumsdiskussion, Regisseurin ist anwesend,  Anmeldungen erforderlich. 

10.04.2011 Hamburg, Kino Abaton, Sonntagsmatinée um 11.00,

10.04.2011 Uelzen, NEUES SCHAUSPIELHAUS, Sonntag um 16.00, An der Rosenmauer, 29525 Uelzen

03.04.2011 Hamburg, Kino Abaton, Sonntagsmatinée um 11.00,

Für mehr Informationen bitte auf "Specials & Gäste" klicken und beim Datum schauen

29.03.2011 Hamburg, Kino Abaton, 20.00, Die Regisseurin ist zum Gespräch anwesend.

21.03.2011 Riedstadt, 20:00, BüchnerBühne, Gernsheimer Str.1, 64560 Riedstadt, Tel. 06158-188854, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

16.03.2011 Frankfurt a.M., 18.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

15.03.2011 Frankfurt a.M., 18.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

14.03.2011 Frankfurt a.M., 18.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

13.03.2011 Frankfurt a.M., 18.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

12.03.2011 Frankfurt a.M., 18.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

11.03.2011 Frankfurt a.M., 18.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

10.03.2011 Frankfurt a.M., 18.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

09.03.2011 Frankfurt a.M., 20.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

08.03.2011 Frankfurt a.M., 20.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

07.03.2011 Frankfurt a.M., 20.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

06.03.2011 Frankfurt a.M., 20.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

05.03.2011 Frankfurt a.M., 20.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

04.03.2011 Frankfurt a.M., 20.00, Mal Seh'n Kino e.V.,  Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

03.03.2011 Frankfurt a.M., 20.00, Mal Seh'n Kino e.V., Regisseurin ist anwesend Adlerflychtstr. 6, 60318 Frankfurt am Main

17.02.2011 Breisach, ENGEL-Lichtspiele Rheinstr.10, 79206 Breisach, Tel. 07667/389 Eine Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Breisach.

15.02.2011 Freiburg, Friedrichsbau Lichtspiele, um 18.00, Kaiser-Joseph-Str. 268 - 270 D - 79098 Freiburg

14.02.2011 Berlin, UfaFabrik, Vorführung und Diskussion mit Regisseurin

13.02.2011 Berlin, UfaFabrik, Vorführung und Diskussion mit Regisseurin

12.02.2011 Berlin, UfaFabrik, Vorführung und Diskussion mit Regisseurin

11.02.2011 Berlin, UfaFabrik, Vorführung und Diskussion mit Regisseurin

06.02.2011 Wiesbaden, Kino Caligari, 18.00, Vorführung im Rahmen einer
Veranstaltung des Kulturamtes Wiesbaden,
der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung
und von Gegen Vergessen - Für Demokratie

05.02.2011 Frankfurt/M., Club Voltaire, 20.00, Vorführung und
Podiumsdiskussion, Regisseurin ist anwesend
Eine Veranstaltung der Humanistischen Union,
der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung
und von Gegen Vergessen - Für Demokratie.

04.02.2011 Mainz, CinéMayence im Maison de France, (s. Vorschau), 18.00,
Vorführung und Diskussion mit Regisseurin
Eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz
und von Gegen Vergessen für Demokratie.

03.02.2011 Wiesbaden, Kino Caligari, 20.00, Vorführung und Diskussion mit Regisseurin
Eine Veranstaltung des Kulturamtes Wiesbaden,
der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung
und von Gegen Vergessen für Demokratie.

02.02.2011 Darmstadt, Kino Rex (klicke: programmkino rex und rexFilmGespräch), 20.15,
eine Veranstaltung der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung und von
Gegen Vergessen für Demokratie, Vorführung und Podiumsdiskussion, Regisseurin ist anwesend

02.02.2011 Gelsenkirchen, Kulturraum "die flora" (bitter herunter scrollen),
19.30, Veranstaltung der Stadt Gelsenkirchen

02.02.2011 München, Kino Maxim, 19.00, eine Veranstaltung der Humanistischen Union München.

01.02.2011 München, Kino Maxim, 19.00, eine Veranstaltung der Humanistischen Union München.

01.02.2011 Ober-Ramstadt, Prälat-Diehl-Haus, 18.30, eine Veranstaltung der Georg-Christoph-Lichtenberg Schule
und des Vereins für Heimatgeschichte, Regisseurin ist anwesend

31.01.2011 Fürstenwalde, Filmtheater Union, klicken Sie links auf Programm,
dann auf Seniorenkino und schließlich auf den Filmtitel, 14.00

31.01.2011 München, Kino Maxim, 19.00, eine Veranstaltung der Humanistischen Union München.

30.01.2011 Dortmund, Mahn- und Gedenkstätte "Widerstand und Verfolgung in
Dortmund, 1933 -1945", 12.00, Steinstraße 50, 44147 Dortmund.
Telefon: 0231-50-25002 Veranstaltung von Bündnis Dortmund
gegen Rechts und der VVN/BdA NRW. Eintritt frei.

30.01.2011 München, Kino Maxim, 19.00, eine Veranstaltung der Humanistischen Union München.

30.01.2011 Uelzen, NEUES SCHAUSPIELHAUS, 16.00
An der Rosenmauer, 29525 Uelzen
Kartenbestellung: Tel. 0581-77813

29.01.2011 München, Kino Maxim, 19.00, eine Veranstaltung der Humanistischen Union München.

28.01.2011 Bad Freienwalde, 19.30, Kurlichtspiele Vorführung im Beisein der Regisseurin mit anschließender Diskussion

28.01.2011 München, Kino Maxim, 19.00, eine Veranstaltung der Humanistischen Union München.

27.01.2011 Bad Hersfeld-Rotenburg, Altenzentrum Hospital Bad Hersfeld, Wigbertsaal, 19.30,
Veranstaltung der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Bad Hersfeld-Rotenburg e.V.

27.01.2011 Bielefeld, Lichtwerk Filmtheater, eine Veranstaltung des Vereins für Zeitgeschichte und
regionale Erinnerungskultur mit Podiumsdiskussion

27.01.2011 Fürstenwalde, Filmtheater Union, klicken Sie links auf Programm,
dann auf den 2. Film von oben und schließlich auf den Filmtitel, 18.00
eine Veranstaltung mit der Plattform gegen Rechts

27.01.2011 Laupheim, Vorführung mit Diskussion, Regisseurin ist anwesend

26.01.2011 München, Kino Maxim, 19.30, eine Veranstaltung der Humanistischen Union München.
Vorführung im Beisein der Regisseurin mit anschließender Diskussion

14.01.2011 Uelzen, NEUES SCHAUSPIELHAUS, 15.00 und 19.00 An der Rosenmauer, 29525 Uelzen
Kartenbestellung: Tel. 0581-77813

15.12.2010 Lich, Kino Traumstern, 17.00, Vorführung zum 09.11.1938

05.12.2010 Filmmatinee und Diskussion in Wien

23.11.2010 Kinopremiere in Hessen Frankfurt .a.M., 19.30 im DokuKino in der Naxoshalle,
mit der Unterstützung der IG Metall und der Otto-Brenner-Stiftung

Am 22.Juli 2010 um 21.30 zeigen Conne Island und Cinematheque Leipzig unseren Film über Fritz Bauer open-air als Preview. Voher führt ab 20.00 der Berliner Historiker und Buchautor Jens Hoffmann in die Thematik des Films ein. Eintritt ist frei.
 

nach oben

 

 

Klaus Maria Brandauer im Gespräch
mit der Regisseurin Ilona Ziok
© CV Films (Berlin)